, Peter Schärer v/o Tiger

Auftakt des Vito-Seminares 2022

Auch "litteris" kommt nicht zu kurz.

Das Vitoseminar ist eine der tragenden Säulen unserer Devise Litteris.
Deshalb fanden sich zum Auftakt des diesjährigen Vitoseminares viele Vitoduraner, darunter auch mehrere Altherren und einige Fiduzianerinnen in der Sonne ein, um einem interessanten Referat von Schütt v/o Scusi zu den Themata der Kantüssern und der in der Vitodurania etablierten Bräuche und Traditionen zu lauschen.

Im ersten Teil des Abends eröffnete Scusi den Aktivitates der Fiduzia und der Vitodurania einen tiefen Einblick in den Sinn und Inhalt von Kantüssern und gab ihnen einige Ratschläge, wie ein Kantus einzuüben und anzustimmen sei.

Im zweiten Teil erfuhr die Corona mehr über die Geschichte und die richtige Ausführung von Bierbräuchen und anderen Traditionen.

Im dritten Teil wurde der von Scusi bestens erklärte Brauch des Besentopfes, eine Tradition, die seit der Pandemie bisher leider nicht mehr praktiziert wurde, in die Tat umgesetzt und das Seminar ist in einem wunderbaren, feuchtfröhlichen Stamm verklungen.

Mit dem Abend ergaben sich vielen Anwesenden neue Sichtweisen und Erkenntnisse.
Wir bedanken uns bei Scusi für sein humorvolles und informatives Referat und bei Patrick Steiger v/o Piano für die Organisation der Vorträge und Referenten und freuen uns auf die weiteren Stämme im Verlauf des Vito-Seminars.

Der nächste Vortrag mit dem Thema "Management für Vitoduraner" und dem Referenten Patrick Steiger v/o Piano findet am Mittwoch, den 5.10., um 19:30 in der Sonne statt. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme von Jung und Alt.

Für die Aktivitas
Schärer v/o Tiger